U19 verpasst mit zwei Siegen Landesfinale

21.01.2018

U19 verpasst mit zwei Siegen Landesfinale
 
Am Sonntag ging es für die U19 um den Einzug ins Landesfinale. Zu Gast waren die Teams aus Melk und Südstadt. Die Ausgangslage war von Beginn an klar. Nur zwei Siege würden für die Qualifikation reichen.
 
Das erste Spiel gegen Melk war von langen Ballwechseln geprägt. Den zahlreichen Fans wurden spektakuläre Ballwechsel auf beiden Seiten geboten. Nach 71 min hieß der Sieger mit 2:1 verdienterweise Sportunion Böheimkirchen. Der Grundstein war gelegt.
 
Mit der Überzeugung auch den Tabellenführer aus Südstadt bezwingen zu können, gingen die Böheimkirchnerinnen auch höchst motiviert in Spiel zwei. Vom ersten Punkt an dominierten die Hot Shots das Spielgeschehen und gewannen auch das zweite Spiel 2:0.
 
Da es allerdings auch Melk gelang Südstadt mit 2:0 zu besiegen, entschied schlussendlich (bei Punktegleichheit) das bessere Satzverhältnis für Melk.
 
"Ich bin sehr zufrieden mit unserer Entwicklung im Team. Unsere U19 hat gezeigt, dass sie das Zeug hat, jeden zu besiegen. Diesen Spielerinnen gehört die Zukunft!" bilanziert der stolze Trainer Matthias Poller.
 
UBÖ vs. Melk (25:20, 17:25, 15:11 - 71min)
UBÖ vs Südstadt (25:15, 25:19 - 45min) 
Melk vs. Südstadt (25:19, 25:18 - 45min)